Wie wir Ihre
Bild­verwaltung
professio­nali­sieren

Step 1: Analyse-Workshop

Wer arbeitet mit Ihren Medien? Wie kommen Fotos und Filme in Ihr Unternehmen? Wie vernetzt sind Sie – und wie vernetzt wären Sie gerne? Wir fangen bei den Bedürfnissen der Nutzer an. Die beste Plattform, um sich darüber Klarheit zu verschaffen, ist ein Analyse-Workshop mit uns. Sie laden Nutzer und Entscheider ein, wir stellen die richtigen Fragen. Am Beispiel Ihrer eigenen Abläufe zeigen wir Ihnen die Möglichkeiten, die die digitale Medienverwaltung für Ihr Unternehmen bereit hält. Nach dem Workshop wissen Sie genau, welche individuellen Bedingungen Ihr DAM-System erfüllen muss und wie sehr Ihre Workflows davon profitieren werden.

  • Bildkommunikation in Unternehmen neu denken – hundertprozentig nutzerorientiert
  • Analyse, Pläne, Lösungen – drei Essentials eines Workshops
  • Software-Anforderungen fundiert definieren

Step 2: Software-Entscheidung

Rund 250 verschiedene DAM-Systeme stehen zur Wahl. Sie wollen den Testsieger? Lieber nicht! Software ist dann richtig, wenn sie passend dimensioniert ist. Welche Software für Ihr Unternehmen passt, erarbeiten wir gemeinsam in einem Analyse-Workshop. Dann führen wir die besten DAM-Lösungen für Sie in individuellen Präsentationen vor und begleiten Sie in allen Fragen der Wahl. Was, wenn bei den gängigen Lösungen keine für Sie dabei ist? Mit dem MAGphoto Connector bietet Ihnen MAGmove eine Software und Dienstleistungskombination. Mit diesem kompakten Tool finden, sortieren und platzieren Sie Ihre Bilder ganz einfach. Alle nötigen Aufbereitungen Ihrer Medien erledigen wir als Dienstleister für Sie. Wir kümmern uns um die Intelligenz Ihrer Bilder.

  • Zahlen Sie nur, was Sie wirklich brauchen – effiziente Features statt „nice to have“
  • Software muss sich Ihnen anpassen – nicht Sie sich der Software.
  • Alternative Möglichkeiten im Blick behalten
Digitale Bildverwaltung mit einer Software zur Bildarchivierung
Digitale Bildverwaltung mit einem Programm zur Bildarchivierung
Digital Asset Management mit einem DAM-System: Alle auf einen Blick
Digitale Fotoverwaltung mit einem sicheren und einfachen Programm zur Fotoarchivierung

Step 3: Boarding

DAM-Architektur heißt, Anspruch und Software miteinander zu verbinden. Deshalb lassen wir Sie nach der Software-Entscheidung nicht allein. Jetzt geht’s darum, Ihre Medien für das DAM-System zu optimieren. Wir bauen Metadaten-Templates, stimmen Rechte und Rollen ab und legen zur Automatisierung Ihrer Routinen Aktionen an. Wir schaffen Strukturen, in denen Ihre intelligenten Bilder richtig Geschwindigkeit aufnehmen können. Keine Umwege, kein falsches Abbiegen: Ihre Medien wissen, von wem sie sich wann finden lassen dürfen.

So nutzen Sie die Vorteile eines DAM-Systems in vollem Umfang aus:

  1. Automatisierung entlastet Sie bei der Beschriftung der Medien
  2. Rechte und Rollen schaffen Sicherheit beim Zugriff auf Ihren Medienbestand
  3. Intelligente Bilder werden schnell gefunden und beschleunigen Ihre Workflows

Wenn wir Ihre Assets migriert, Ihr System in Gang gesetzt und Ihre Mitarbeiter geschult haben, ist unser Projekt beendet. Bei Bedarf bleiben wir aber nach dem Boarding in Rufnähe. Denn wir kennen Ihre Ansprüche und können Sie auch im Tagesgeschäft unterstützen.

Step 4: Onboard Services

„Darf‘s noch etwas sein?“ Ein Servicepartner für die Bildkommunikation hat viele Vorteile. Mit unserer Unterstützung haben Sie die Sicherheit, dass Ihre Medien immer direkt nach der Produktion fertig beschriftet in Ihrem Archiv einlaufen. Während Sie sich auf das Kerngeschäft konzentrieren, ist Ihr Medienarchiv stets auf dem aktuellsten Stand. Der größte Vorteil: Unsere Onboard Services für den laufenden Betrieb passen sich Ihren Bedürfnissen flexibel an. Metadatenaufbereitung, Archivierung, Fotorecherchen, Fotoproduktionen, Bildauswahl, Bildversand, Digitalisierung – einmal gebucht stehen Ihnen alle unsere Dienstleistungen flexibel zur Verfügung. Egal, wie und wann Sie welchen Service brauchen.